Markenschutz

Lassen Sie ihre Marken schützen und ersparen Sie sich so kostspieligen Ärger mit Konkurrenten.

Eine Marke hilft Ihnen, sich von Ihrer Konkurrenz zu differenzieren indem Kunden sofort erkennen, von wem ein Produkt oder eine Dienstleistung stammt. Durch Marken werden beim Kunden sofort Assoziationen geweckt. Bekannte Marken sind z.B. Coca-Cola, Porsche oder Nike.

Die Etablierung solcher Marken ist allerdings zeitaufwendig und oft auch kostspielig. Damit ihre Marke, die Sie mühsam aufgebaut haben, nicht von der Konkurrenz missbraucht werden kann, gibt es den Markenschutz. Sobald eine Marke rechtlich geschützt ist, darf diese nicht von anderen Unternehmen benutzt, sondern allein durch Sie verwendet werden.

Allgemein kann zwischen Wortmarken, Bildmarken und Wort-Bild-Marke unterschieden werden.

Wortmarke

Eine Wortmarke bezeichnet eine Marke, die aus Wörtern, Buchstaben oder Zahlen besteht. Beispiele für eine Wortmarke wären beispielsweise Microsoft oder VW. Es muss dabei stets beachtet werden, dass allgemein genutzte Wörter nicht geschützt werden können (z.B. Designermöbel oder Skyscraper).

 

Bildmarke

Eine Bildmarke besteht ausschliesslich aus einem graphischen Element. Beispiel für eine Bildmarke ist das Nike-Symbol oder das M von Mc Donalds.

 

Bild-Wort-Marke

Unter einer Bild-Wort-Marke werden Marken, die in einer bestimmten graphischen Schreibweise dargestellt werden, verstanden. Ein Beispiel hierfür ist das Logo von Ebay oder Google.

 

 

Grundsätzlich können nur solche Marken eingetragen werden, die bislang nicht geschützt sind. Weitergehende Informationen hierzu erhalten Sie auch auf der Homepage des deutschen Patent- und Markenamts.

Wie Sie Ihren Firmennamen schützen erfahren Sie hier.